Hundewolle

Hundewolle? Wirklich?
Ich verspinne auch Hundewolle (also die Haare des Unterfells) im Auftrag. Dabei ist es wichtig, dass keine abgeschnittenen Haare dabei sind und auch die Deckhaare aussortiert werden.
Aus Hundehaaren gestrickte Artikel sind wärmer als aus Schafwolle, daher reicht NS 4-4,5 für warme Strickstücke.

Hundehaare zu Garn versponnen, hier die ausgekämmten Haare eines Landseers

Die mir zugeschickten Hundehaare werden in mehreren Schritten verarbeitet. Dazu gehören:
Sortieren
Kardieren
Verspinnen
Verzwirnen
Haspeln
Waschen in mehreren Gängen
Aufwickeln als Knäuel

Aber das stinkt doch
Nein, Hundewolle stinkt nicht, und sie müffelt auch nicht wenn sie einmal nass werden sollte. Das Garn wird in mehreren Waschgängen vom Geruch befreit und bekommt ihn auch nicht wieder.

Welche Rassen sind geeignet?
Geeignet sind Rassen, deren Unterwolle mindestens 4 cm lang ist.
Bislang habe ich verschiedene Hunderassen verarbeitet als da wären:
Australian Shepherd
Border Collie
Elo
Golden Retriever
Landseer
Leonberger
Picard
Pyrenäenberghund
Spitz